Monthly Archives: Juni 2015

Erfahrungsberichte

von | Allgemein | 20 Kommentare

Über das Kontaktformular erreichte mich kürzlich der Erfahrungsbericht eines Lesers, der bei seiner Mandel-OP ähnlich alt und krankenhauserfahren war, wie ich dies bei meiner Tonsillektomie war. Auch bei ihm ist der Eingriff und die Heilung gut verlaufen – die befürchtete Nachblutung blieb aus.
Ein paar Tipps, wie er die Zeit nach der OP gemeistert hat, möchte ich hier gerne weitergeben:

  • Für die Speichelproduktion half regelmäßiges Kaugummi kauen. So lässt sich wohl ein trockener Mund vermeiden. Für mich klingt das einleuchtend. Ein weiterer Trick war für ihn am Abend eine Panthenol-Tablette auf der Zunge zergehen zu lassen, um ebenfalls das Austrocknen über Nacht zu verhindern.
  • Ein weiterer Tipp für die Nacht: Immer mit leicht erhöhtem Oberkörper schlafen. Dies kann ich selbst bestätigen, da es zudem auch ein guter Erkennungsschutz im Falle einer Blutung ist.
  • Damit die Kalorienaufnahme gelingt, hat er dem Tee Honig beigemischt – und sehr viel Tee getrunken.
  • Voltaren Dispers war auch bei ihm das zentrale Schmerzmittel. Wie auf der entsprechenden Seite Schmerzen geschrieben, gibt es noch eine Vielzahl von weiteren Mitteln. Anstatt Novalgin war es bei ihm „für zwischendurch“ Tilidin, da dies in seinem Fall wohl besser verträglich war.

Ansonsten war auch bei ihm der Heilungsverlauf klassisch. Für mich bestätigt sich durch diese Rückmeldung und die Berichte Anderer, dass der Verlauf tatsächlich immer mehr oder weniger wie beschrieben abläuft.

Die gute Nachricht ist also, dass man sich darauf im Vorfeld einstellen kann und weiß, dass es nach x Tagen, den plötzlich auftretenden Ohrenschmerzen, dann aber auch dem „Plötzlich-deutlich-besser-Tag“, sehr schnell wieder besser wird.
Lieben Dank für diese freundliche Rückmeldung nach Süddeutschland und an alle Leser: schicken Sie mir gerne Ihren Erfahrungsbericht, damit die Seite weiter ausgebaut und feinjustiert werden kann. Diverse weitere Erfahrungsberichte finden sich in den Kommentaren zu diesem Beitrag.